HOME.....Unsere Ziele.....Mitglied/Fördermitglied werden.....Museum & Archiv.....Akademie......Galerie... Presse & Medien

Partner....Publikationen
....Termine...Kontakt & Anfahrt...Impressum...english....français
....español....nederlands

 

K U R S E ..&.. W O R K S H O P S

der Akademie der Stiftung Schriftkultur e. V.
 
im Gut Königsbruch

 


_________________________________________________

Einige Workshops im 2. Halbjahr 2022
_________________________________________________


?Wochenend-Workshop am 2. und 3. September 2022

Freie Heftungen und japanische Buchbindetechniken
Kursleitung: Sascha Boßlet

Kursgebühr: 140 € (Mitglieder 135 €),
jeweils 10 bis 17 Uhr
Grundkurs/Aufbaukurs
Einstieg ins Buchbinden und Fortführung des Kurses von 2021

*******

Wochenend-Workshop am 17. und 18. September 2022

Ziehfeder, Ruling Pen, Faltfeder & Co.
Kursleitung: Katharina Pieper

Kursgebühr: 140 € (Mitglieder 135 €),
jeweils 10 bis 17 Uhr
Aufbaukurs/Projektkurs
Endlich wieder ein Kurs zu diesen nicht leicht zu handhabenden Schreibwerkzeugen,
die z. T. auch selbst hergestellt werden.

********

Tages-Workshop am Samstag, 8. Oktober 2022

Feder, Tinte und Papier –
Einstieg ins schöne Schreiben

Kursleitung: Ilse Spies

Kursgebühr: 45 €, 10 bis 16 Uhr
Grundkurs
Ein Hereinschnuppern in die Welt der Kalligrafie.

********

?Wochenend-Workshop am 15. und 16. Oktober 2022

Balsa-Holz, Furnier-Holz, Bambus
und andere Holzschreibinstrumente

Kursleitung: Katharina Pieper

Kursgebühr: 140 € (Mitglieder 135 €), jeweils 10 bis 17 Uhr
Aufbaukurs/Projektkurs
Mit einfachen Mitteln Werkzeuge selbst herstellen und wunderbare Ergebnisse erzielen.

********

Wochenend-Workshop am 29. und 30. Oktober 2022

Karolingische Minuskel
Kursleitung: Brigitte Jenner

Kursgebühr: 140 € (Mitglieder 135 €), jeweils 10 bis 17 Uhr
Grundkurs/Aufbaukurs
Das Kleinbuchstabenalphabet mit viel Tradition.

 

Weitere Kurse sind in Planung.

_________________________________________________________________________________

OFFENES ATELIER

mit Katharina Pieper


Mittwochs von 18 bis 20 Uhr

Im offenen Atelier können Mitglieder mit kalligrafischen Vorkenntnissen ihr Wissen und kalligrafisches Können vertiefen und vom langjährigen Erfahrungsschatz von Katharina Pieper profitieren. Anstelle eines laufenden Kurses kann jeder, der bereits Kurse besucht hat, an diesem Abend ins offene Atelier kommen. Möchte man mit einer Schrift weiterkommen (humanistische Kursive, Unziale, Lettering etc.), ein Projekt erarbeiten oder einfach eigene Ideen entwickeln – jedem wird individuell Hilfestellung geleistet. Das offene Atelier kostet pro Abend 10 €. Man erhält zu Beginn eine 8er-Karte für 80 €, und bei jeder Anwesenheit wird einmal abgezeichnet. So zahlt man nur die Male, an denen man da ist, und kann diese Karte jederzeit einlösen. Sie ist unbegrenzt gültig.

Der Wiedereinstieg ins ruhige kalligrafische Schreiben in meditativer Atmosphäre lässt Sie/Dich abschalten vom Alltag und kreativ eintauchen in die Kunst der Kalligrafie. Auch der Austausch untereinander in einer kleinen Runde ist immer schön und fruchtbar. Bei Interesse bitte vorher melden.

Das Offene Atelier macht Sommerpause im Juli und August.
Ab 7. September geht es weiter.

 



 

 

Offener Workshop

Briefumschläge und Faltbriefe

Sonntag, 03. April 2022

mit Sascha Bosslet

Uhrzeit: 14 bis 17 Uhr.

Am Sonntag, den 03. April 2022, veranstalten wir in der Galerie der Stiftung Schriftkultur im Rahmen der Ausstellung "Kreative kalligrafische Briefumschläge" von Jean Larcher einen "Tag des Briefumschlags" als offenen Workshop unter der Leitung von Sascha Boßlet. Wir falten Briefumschläge aus Natur- und Buntpapieren und stellen historische Faltbriefe her. Ursprünglich wurden Briefe nicht separat verpackt, sondern durch spezielle Falttechniken und Versiegeln vor unberechtigtem Zugriff geschützt. Jeder kann an diesem Workshop teilnehmen! Es wird keine Kurs- und Materialgebühr berechnet, doch wir freuen uns über eine kleine Spende. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Weitere Kurse folgen.

 


1. Halbjahr 2022

Aufgrund der Coronasituation konnten Kurse nicht geplant werden.

Das offene Atelier findet statt. Erster Termin ist Mittwoch, der 12. Januar 2022, um 18 Uhr.


 

2. Halbjahr 2021

hier klicken

Im Herbst werden viele Kurse, die im ersten Halbjahr 2021 ausgefallen sind, nachgeholt.
Das Programm wird je nach Nachfrage und Coronasituation noch ergänzt oder kann verändert werden.


 

OFFENES ATELIER

mit Katharina Pieper


am Mittwoch, den 6. Oktober von 18 bis 20 Uhr beginnt wieder das Offene Atelier,
das ab dann wöchentlich stattfindet.

Im offenen Atelier können Mitglieder mit kalligrafischen Vorkenntnissen ihr Wissen und kalligrafisches Können vertiefen und vom langjährigen Erfahrungsschatz von Katharina Pieper profitieren. Anstelle eines laufenden Kurses kann jeder, der bereits Kurse besucht hat, an diesem Abend ins offene Atelier kommen. Möchte man mit einer Schrift weiterkommen (humanistische Kursive, Unziale, Lettering etc.), ein Projekt erarbeiten oder einfach eigene Ideen entwickeln – jedem wird individuell Hilfestellung geleistet. Das offene Atelier kostet pro Abend 10 €. Man erhält zu Beginn eine 8er-Karte für 80 €, und bei jeder Anwesenheit wird einmal abgezeichnet. So zahlt man nur die Male, an denen man da ist, und kann diese Karte jederzeit einlösen. Sie ist unbegrenzt gültig.

Der Wiedereinstieg ins ruhige kalligrafische Schreiben in meditativer Atmosphäre lässt Sie/Dich abschalten vom Alltag und kreativ eintauchen in die Kunst der Kalligrafie. Auch der Austausch untereinander in einer kleinen Runde ist immer schön und fruchtbar. Bei Interesse bitte vorher melden.



 


 

1. Halbjahr 2021

hier klicken

Unsere Kurse laufen ab 27. März 2021 im kleinen Rahmen unter den derzeitigen Corona-Sicherheitsbestimmungen wieder an.

 


 

2. Halbjahr 2020

hier

Aufgrund des Nachholens einiger Kurse, die wegen der Coronakrise nicht durchgeführt werden konnten,
ist der Zeitplan unter Vorbehalt anzusehen.

 


Zusätzliche Ein-Tages-Workshops im Herbst 2020


 

Schreiben mit Walnussbeize und Moorlauge


Kursleitung: Katharina Pieper
Samstag, den 24. Oktober 2020 von 10 bis 17 Uhr
Kursgebühr 70 €, Mitglieder 65 €

Walnusstinte und Moorlauge sind natürliche braune, historische Schreibflüssigkeiten, die viel Spielraum für kalligrafisches Gestalten bieten.
Es werden in diesem Kurs verschiedene Techniken und Anwendungsmöglichkeiten gezeigt. Die Schreibflüssigkeiten werden im Kurs gestellt
und sind in der Kursgebühr enthalten.

Materialliste:
- verschiedene Papiere, einfaches Skizzen- oder Werkdruckpapier bis feineres Büttenpapier oder Aquarellpapier
- Schreibgeräte aller Art, Federn, Pinsel, Cola-Pen, breitere Pinsel zum Anlegen von Flächen
- Schere, Cutter, Lineal, Zeichendreieck, Küchenkrepp
- Gläschen mit Deckel zum Anrühren der Tinten
- Wer möchte, kann sich aus den Übungen ein Büchlein anlegen. Dazu bereits auf ein einheitliches Format
zugeschnittenes Papier mitbringen (1/3 A 4, 1/2 A 4 oder ähnlich, kleines Format reicht aus)

 ______________________

Verschiedene Papier-Schneide-Techniken für Kalligrafen


Kursleitung: Ilse Löber
Samstag, den 7. November 2020 von 10 bis 17 Uhr
Kursgebühr 70 €, Mitglieder 65 €

Buchstaben und Texte werden in diesem Ein-Tages-Kurs aus Papier ausgeschnitten und dabei verschiedene Schnitttechniken erlernt. Benötigt werden kurze Texte, die bearbeitet und illustriert werden können. Ein ergänzender Kurs mit wichtigem Know-How für alle, die gerne künstlerisch schreiben und gestalten. Kalligrafische Kenntnisse erforderlich.

Materialliste:
- etwas dickeres Papier als Grundlage zum Aufkleben, z.B. 160 – 190 g/m2, weiß oder helle Farben, A4 reicht
- schwarzes Papier, am besten durchgefärbt, ca. 90 – 120 g/m2, es muss sich gut schneiden und kleben lassen
- kalligrafische Schreibgeräte, Schreibflüssigkeit, Deckweiß
- Lineal, Geodreieck,
- normale Schreibgeräte
- kleine Schere, Skalpell, Schneidunterlage
- Kleber, Zeitungspapier
- Falzbein, Pinzette

 ______________________

Die Soennecken-Bandzugfedern


Kursleitung: Katharina Pieper
Samstag, den 21. November 2020 von 10 bis 17 Uhr
Kursgebühr 70 €, Mitglieder 65 €

Diese Soennecken-Federn sind so gut wie nicht mehr erhältlich. Sie besitzen eine sehr feine Schreibkante und lassen sich
in besonderer Weise manipulieren. Die Ergebnisse, die man mit dieser Feder erreichen kann, sind wieder anders
als die mit herkömmlichen Bandzugfedern geschriebenen. Ein Kurs mit Know-How und einigen Überraschungen!
Ein Satz Federn wird im Kurs gestellt und ist in der Kursgebühr enthalten. Kalligrafische Kenntnisse erforderlich.

Materialliste:
- verschiedene Papiere, einfaches Skizzen- oder Werkdruckpapier bis feineres Büttenpapier
- Federhalter, feine Pinsel zum Auftragen der Schreibflüssigkeit an der Feder
- Tinte, Ecoline, Gouache und sonstige Lieblings-Schreibflüssigkeiten.
- Schere, Cutter, Lineal, Zeichendreieck, ev. Zeichenbrett, Küchenkrepp
- Wer möchte, kann sich aus den Übungen ein Büchlein anlegen. Dazu bereits auf ein
einheitliches Format zugeschnittenes Papier mitbringen (1/3 A 3, 1/2 A 4 oder ähnlich, kleineres Format reicht aus)

 


 

1. Halbjahr 2020

hier

Info: Das offene Atelier beginnt am Mittwoch, den 5. Februar 2020!


 

2. Halbjahr 2019

hier als PDF


 

1. Halbjahr 2019

hier als PDF


 

2. Halbjahr 2018

hier als PDF



1. Halbjahr 2018

hier als PDF


 

2. Halbjahr 2017

hier als PDF



Neu: Klassifizierung unserer Kurse

Ab dem 2. Halbjahr 2018 gibt es eine neue Einteilung unserer Kurse, damit Teilnehmende ihre Kenntnisse im kalligrafischen Schreiben besser einordnen können. Mit dieser Klassifizierung fällt es leichter, das eigene Lernen Schritt für Schritt aufzubauen.

Die Kurse der Akademie der Stiftung Schriftkultur gliedern sich in Grund-, Aufbau-, Projektkurse und Masterclasses. Um an einem Aufbaukurs teilnehmen zu können, sollten zunächst die entsprechenden Grundkurse absolviert werden. Projektkurse sind wiederum Kurse für Fortgeschrittene, die sich in bestimmten Schriften oder Techniken weiterbilden möchten. Masterclasses richten sich an weit Fortgeschrittene, (Kalligrafie-)Dozenten und Profis. Die Kurse sind mit der entsprechenden Kennzeichnung versehen und können individuell ins eigene Lernprogramm eingepasst werden.

Grundkurs:
In einem Grundkurs werden die wichtigsten Basisschriften und -techniken zum kalligrafischen Schreiben vermittelt. Die Grundkurse richten sich an Einsteiger in unsere jahrhundertealte Kulturtechnik der Kalligrafie. Einige Grundkurse bauen aufeinander auf, andere können zusätzlich oder parallel zu einem anderen Grundkurs absolviert werden. Ein Kurs kann sowohl Grundkurs sein, an dem Neueinsteiger
ins kalligrafische Schreiben Anleitung finden, als auch Aufbaukurs, da nicht alle Schriften und Themen gleichzeitig unterrichtet werden.

Aufbaukurs:
Zur Teilnahme an Aufbaukursen sind mindestens 4 Grundkurse notwendig. Die Aufbaukurse können jederzeit belegt werden, wenn die Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Sie können individuell je nach Vorwissen ins eigene Lernprogramm eingepasst werden. Die Aufbaukurse richten sich an fortge-
schrittene Einsteiger und Fortgeschrittene.

Projektkurs:
In Projektkursen werden Schriften und Gestaltungstechniken vermittelt, die sich an Fortgeschrittene
im kalligrafischen Schreiben mit mehrjährigem kalligrafischen Wissen und Können richten. Hierzu sollten alle Grundschriften beherrscht werden (Kursive, Unziale, Fraktur oder Textur, Antiqua), die wichtigsten Schreibtechniken bekannt und eine gute Kenntnis der diversen Materialien vorhanden sein. Projektkurse können je nach Angebot frei gewählt und miteinander kombiniert werden.

Masterclass:
Masterclasses richten sich an weit Fortgeschrittene, Dozenten und Profis (weltweit) mit sehr guten kalligrafischen Kenntnissen und eventuell bereits vorhandenen Veröffentlichungen. Sie werden nicht nur von Katharina Pieper, sondern auch von weiteren internationalen Dozenten gehalten. In diesen Kursen, die auch über einen längeren Zeitraum gehen können, werden aufbauende kalligrafische und künstlerische Techniken vermittelt, Spezialschriften gelehrt, diese intensiv vertieft und zum Teil selbständig gearbeitet – je nach vorhandenem Wissen und Können.

Die Kurse, die über die Stiftung Schriftkultur angeboten werden, sind jeweils entsprechend ihrer Qualifizierung gekennzeichnet. Es gibt Kurse, die sowohl Grund- als auch Aufbaukurs sein können. Ebenso können Aufbaukurse auch Projektkurse sein.

 

Studienbuch:
Die Teilnahme an den Kursen wird in einem Studienbuch eingetragen. So bekommen nicht nur die Dozenten der Stiftung Schriftkultur, sondern auch die Teilnehmer selbst einen Überblick über ihre bereits absolvierten Kurse. Das Studienbuch erhalten die Mitglieder der Stiftung Schriftkultur bei Eintritt in den Verein, Nichtmitglieder entrichten einen Unkostenbeitrag von 3 €.

Viel Spaß beim Lernen der Kalligrafie!

 

unsere AGB's (das Kleingedruckte)

 

2. /3. September 2017 (Sa und So)
Rotunda-Großbuchstaben
(Folgekurs für die Teilnehmer vom Kurs "Rotunda" am 24./25. Juni 2017
und für Fortgeschrittene)
Kursleitung: Katharina Pieper
Sa und So 10 bis 17 Uhr
Kursgebühr: 120 €, für Mitglieder 108 €



Laufender Kurs (6 Kurseinheiten) – Abendkurs

Thema: Auf den kalligrafischen Spuren von Jean Larcher
Kreative Alphabetgestaltung nach seinem Buch "Traits de Caractère"

Kursleitung: Katharina Pieper
Ab Mittwoch, den 23. August 2017
18.00 Uhr bis 20.30 Uhr

Kosten: 80 €, f. Mitglieder 72 €

für Fortgeschrittene

In diesem Kurs werden wir kalligrafische Werke von Jean Larcher beleuchten, die er für sein Buch gestaltet hat. Einzelne Blätter werden genau analysiert, die Schriften nachgeschrieben und fehlende Buchstaben ergänzt. So wird durch Eigenkreation und Phantasie ein komplettes Alphabet entstehen, mit dem wiederum eigene Texte gestaltet werden können. Die Schriften aus dem Buch von Jean Larcher eignen sich ideal zum Studium von Form und Schriftproportion im historischen Kontext. Ein Kurs mit Anspruch!


30. Sept./1. Okt. 2017 (Sa und So)
Buchbinden: Freie Buchgestaltung, japanische Heftung,
Leporellofalz und Arbeiten mit Papier

Kursleitung: Edda Börner
Sa und So 10 bis 17 Uhr
Kursgebühr: 120 €, für Mitglieder 108 €

maximal 8 Teilnehmer

In diesem Workshop werden verschiedene einfache Buchbinde- und Hefttechniken speziell für Kalligrafen erklärt: freie Arten der Falzung, Gestaltung von kleinen und größeren Büchern in japanischer Fadenheftung, Leporellos etc. Das Arbeiten mit Papier wird von Grund auf erklärt und Begriffe wie Laufrichtung, Leimung oder Papierfaser anhand von Beispielen gezeigt. Der Workshop richtet sich an erfahrene Kalligrafen, doch auch weniger Erfahrene oder am Anfang Stehende können hier viel Neues lernen und erproben.


Laufender Kurs (6 Kurseinheiten)  – Vormittagskurs

Thema: Auf den kalligrafischen Spuren von Jean Larcher
Alphabetgestaltung nach seinem Buch "Traits de Caractère"

Kursleitung: Katharina Pieper
Ab Mittwoch, den 4. Oktober 2017
10.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Kosten: 80 €, f. Mitglieder 72 €

für Fortgeschrittene

In diesem Kurs werden wir kalligrafische Werke von Jean Larcher beleuchten, die er für sein Buch gestaltet hat. Einzelne Blätter werden genau analysiert, die Schriften nachgeschrieben und fehlende Buchstaben ergänzt. So wird durch Eigenkreation und Phantasie ein komplettes Alphabet entstehen, mit dem wiederum eigene Texte gestaltet werden können. Die Schriften aus dem Buch von Jean Larcher eignen sich ideal zum Studium von Form und Schriftproportion im historischen Kontext. Ein Kurs mit Anspruch!


7./8. Oktober 2017 (Sa und So)
EinPRÄGENde Erlebnisse
Kursleitung: Heiner Müller
Sa 9 bis 18 Uhr, So 9 bis 16 Uhr
Kursgebühr: 120 €, für Mitglieder 108 €.

In dem Kurs »EinPRÄGENde Erlebnisse« wird es darum gehen, wie man man schon mit einfachen Mitteln schöne Buchstaben oder sonstige Zeichen und Symbole reliefartig ins Papier prägen kann, um damit einer Kalligraphie noch mehr Attraktivität zu verleihen oder jemanden (bzw. sich selbst) nur mit dem Geprägten zu erfreuen.
Kalligraphische Erfahrungen sind für den Kurs zwar nützlich, aber nicht Voraussetzung, weil es in der Kursmappe eine Fülle von Vorlagen gibt, auf die man zugreifen kann, wenn man die Prägevorlagen nicht selbst schreiben oder zeichnen kann oder möchte.

Materialliste



14. Oktober (Samstag von 10 bis 13 Uhr)

Bibliothekstag


(Eintritt für Mitglieder frei, Nichtmitglieder 5 €)

Die Fachbibliothek der Stiftung Schriftkultur bietet Einsicht in die Bücher aus dem Nachlass von Jean Larcher. Einzelne Bücher werden ausgesucht und besprochen und zum Studieren offen gelegt. Schriftkultur vom Feinsten!


4./5. November 2017 (Sa und So)
Kalligrafie für Einsteiger
Für alle, die schon lange einen Einblick ins kalligrafische Schreiben bekommen wollten!
Schrift: Humanistische Kursive
Kursleitung: Katharina Pieper
Kursgebühr: 120 €, für Mitglieder 108 €

In diesem Workshop werden die Grundlagen der kalligrafischen Gestaltung anhand der humanistischen Kursive erläutert: Federhaltung, Schreibflüssigkeiten, Papier, Schreibrhythmus, Proportionen der Buchstaben und Gleichmaß im Schriftbild. Ein Einstieg in's kalligrafische Schreiben. Materialien sind auch im Kurs erhältlich.


hier finden Sie die Kurse auch als PDF



Weitere Kurse sind in Planung und werden bald hier veröffentlicht.

 

 

Anmeldungen unter:

Stiftung Schriftkultur e.V.
Gut Königsbruch
Am Gutshof 13
D-66424 Homburg
GERMANY
Tel. 06841 98 89 091

Email: stiftung@schriftkultur.eu
www.schriftkultur.eu

Die Kursgebühr kann auf unser Konto bei der Postbank, IBAN: DE73 4401 0046 0325 1394 63, BIC: PBNKDEFF überwiesen werden.


nach oben